10.-12.04.2018 Bad Nauheim

Fügen im Karosseriebau 2018

Soziale Netzwerke

10.-12.04.2018 Bad Nauheim

Fügen im Karosseriebau 2018

VIELFALT FORDERT

Die Werkstoff-Vielfalt im Karosserieleichtbau steigt ungebrochen an, besonders im Premiumbereich, aber auch anderen Fahrzeugsegmenten. Die "richtige" Fügetechnik für verschiedenste Verbindungsaufgaben zu finden, ohne Kosten und Komplexität des Rohbaus nach oben zu treiben, bleibt eine entscheidende Forderung. Optimale Lösungen können in gänzlich neuen Fügetechniken liegen, oft genug aber auch in technisch erweiterten Anwendungsmöglichkeiten etablierter Verfahren - oder auch in substanziellen Effizienzverbesserungen "altbekannter" Techniken.

Neueste Beispiele für alle drei Optionen präsentierte die dreitägige Automotive Circe-Fachkonferenz "Fügen im Karosseriebau", die vom 10.-12. April 2018 erneut ihr international führendes Netzwerk von Automobil-Fachingenieuren in Bad Nauheim versammelte, um sich über technische Fortschritte und Trends in allen industriell einsetzbaren Fügetechniken zu informieren und auszutauschen. Nach bewährtem Schema in zwei überlappende Module zum Kleben und Hybridkleben sowie zum Thermischen und mechanischen Fügen strukturiert, brachten Sie aktuelle Projektberichte internationaler OEM, ausgestellte Rohkarosserien und Fachvorträge zu neuesten Entwicklungen und Verfahrensinnovationen wichtiger Systemzulieferer und industrienaher Forschungsinstitutionen auf den neuesten Stand der Rohbau-Fügetechnik.

Die beiden Module teilen sich wie folgt auf:


Für Sie vor Ort:

 
Audi_Fahrzeugbild
Audi_A8_Body_in_white





Die Karosserie des neuen Audi A8!

XC60
Volvo_XC60_Body-in-white





Die Karosserie des neuen Volvo XC60!

Merken Sie sich jetzt schon den Termin für das nächste Jahr vor: 9.-11. April 2019

Konferenzleitung

Dr. Dirk Meine

Dr. Dirk Meine

Presidium
Automotive Circle
T +49 511 9910-319

Kontakt

Konferenzorganisation

Jannike von Kampen

Junior Event Manager
Automotive Circle
T +49 511 9910-384

Kontakt

zum Seitenanfang